„Immer wieder gern“: Poetry Slam in der BG11-2

Neben unseren schulübergreifenden „großen“ Veranstaltungen in der Aula unserer Partnerschule an der Beckstraße führt Frau Ackermann, die Pionierin und Vorreiterin dieser Events an unserer BBS, regelmäßig Poetry Slams im „Kleinformat” durch.

Slammer waren gerade wieder Schülerinnen und Schüler der BGW11-2, das Thema lautete „Freiheit”, „Wunder“ oder „Freundschaft“. Ihre Zuschauerinnen waren die Azubis aus dem 1. Lehrjahr der Medizinischen und Zahnmedizinischen Fachangestellten, welche zum ersten Mal bei so einer Veranstaltung dabei waren. Wie beim Poetry Slam üblich, hatten mehrere von ihnen zudem die Aufgabe, mit Bewertungstafeln die Punkte zu vergeben.

Die aktiven Teilnehmer waren richtig aufgeregt, weil die allermeisten von ihnen noch nie einen Slam geschrieben, geschweige denn persönliche, kritische, traurige oder lustige Gedanken mit einer „fremden” Gruppe geteilt hatten. Letztlich gab es drei Sieger. Glückwunsch an Narges Ahmadi, Ayleen Warmuth, Anton Akkermann und alle anderen, die mitgemacht und es – Zitat Frau Ackermann – „super hinbekommen” haben!

Ein beeindruckendes „außerunterrichtliches“ Erlebnis für alle – bzw. „immer wieder gern“, „wir haben Blut geleckt“ und „Beckstraße, wir kommen!“

 

Schreibe einen Kommentar