- Aktuelles -

Red Hand Day 2022 – BBS Wirtschaft zum ersten Mal dabei

„Gibst du auch deinen Handabdruck ab?“ So lautete die Frage an alle unsere Schülerinnen und Schüler in der Woche nach dem 12. Februar. Dieses Datum ist der Internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten.

Dieses Thema ist nicht so präsent – weder in unser aller Leben noch in den Medien. Gleichwohl verdient das Schicksal der Betroffenen, die dazu gezwungen werden, mit der Waffe in der Hand zu kämpfen, unsere Beachtung. Die Zahl der Kindersoldaten wird auf weltweit 250.000 geschätzt. Wenn du nur einmal den Begriff „Kindersoldaten“ in eine Suchmaschine tippst und auf „Bilder“ klickst, werden dich die angezeigten Fotos sprachlos, traurig oder sogar wütend machen.

In den letzten 15 Jahren wurden rund um diesen Tag schon hunderttausende rote Handabdrücke gesammelt, um sie entweder an Politiker und Verantwortliche zu übergeben oder über veröffentlichte Bilder Aufmerksamkeit für dieses Thema zu erregen. Zu den Initiatoren und Unterstützern dieser Aktion zählen u. a. UNICEF, Amnesty International, terre des hommes oder die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung.

In diesem Jahr beteiligte sich unsere BBS erstmals am Red Hand Day. Die Mitglieder der SV und Schüler der BFW2-1 hatten sich dankenswerterweise bereiterklärt, alle Klassen unserer Schule zu besuchen und für die Teilnahme an der Aktion zu werben. Sie hatten rote Fingerfarbe und Leinwände dabei und luden Schüler und Lehrer dazu ein, auch einen Handabdruck zu hinterlassen und somit ein kleines Zeichen zu setzen. Die Farbe war anschließend spielend leicht wieder abwaschbar.

Die Leinwände wurden hinterher fotografiert, unter dem Hashtag #redhandday gepostet und sollen bald auch in der Schule aufgehängt werden. Das Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage-Team unserer BBS sagt *DANKE* an alle Beteiligten für’s Mitmachen. Das gilt für alle Schülerinnen und Schüler (und natürlich Lehrerinnen und Lehrer), die sich mit ihrem roten Handabdruck „verewigt“ haben. Ein besonderer Dank geht überdies an unsere SV, die bei der Planung der Aktion mitgeholfen hat, sowie die schon angesprochene BFW2-1!